Kantinenessen und Weight Watchers

Wie ich vor ein paar Tagen geschrieben habe, mache ich ja seit 2 1/2 Wochen Weight Watchers. Als Mann bin ich mit 40 Punkten relativ gut dran, ich muss wirklich nicht hungern und kann mir auch mal was gönnen. Was das Mittagessen angeht, ist es jedoch manchmal nicht so einfach, denn da ist das Betriebsrestaurant der Ort meiner Wahl.

Unser Abendessen hat im Normalfall so 10-12 Punkte, mir bleiben also um die 30 für den restlichen Tag. Da ich unter der Woche morgens nicht viel esse, gehen fürs Frühstück nochmal 5-10 Punkte drauf. Die restlichen 20-25 Punkte sind für das Mittagessen und Snacks frei, eigentlich gar kein schlechter Wert. Nun ist es aber so, dass ich etwas Süßkram einfach brauche und auch gern mal einen Cappuccino oder ähnliches trinke. Es wäre also gut, wenn ich mit dem Mittag unter 20 Punkten bleibe. Klingt einfach, ist es aber nicht. Denn in der Kantine regieren Schnitzel, Auflauf, Burger und Co. Somit schießt man mit einem typischen Kantinenessen meist deutlich über die 20 Punkte hinaus. Was also tun?

Ich mache es oft einfach so, dass ich die dazugehörige Beilage durch etwas anderes ersetze. Wenn es ein Hühnerfilet mit Pommes oder Kartoffeln gibt, ersetze ich diese durch eine Gemüsebeilage wie Brokkoli oder Erbsen und Möhren. Damit kann ich einiges an Punkten einsparen, teilweise können das 10 Punkte und mehr sein. So ist es gar nicht mehr schwer, unter 20 Punkten zu bleiben. Und wenn ich mal noch mehr einsparen will, oder es einfach keine passende Hauptspeise gibt, esse ich nur einen Beilagenteller. Je nachdem was drauf ist, macht das nochmal einige Punkte weniger. Eine weitere Alternative wäre natürlich ein Salatteller, der würde mich aber nicht bis zum Abend satt halten. Und ich muss einfach satt sein um richtig arbeiten zu können.

Mit diesen “Tricks” konnte ich die letzten Wochen problemlos in der Kantine essen, ohne mein Punktekonto zu stark zu strapazieren. Das ist natürlich für mich als Mann auch deutlich leichter. Eine Frau hat es da schwerer, sie hat ja viel weniger Gesamtpunkte. Da bleibt eigentlich fast nur der schmale Gemüseteller, oder ein Salat. Alternativ kann man natürlich Sport treiben und sich damit Aktivitätspunkte verdienen, dann sind vielleicht einmal die Woche auch Pommes drin. ;)

Veröffentlicht von

grassi2000

Blogger, Twitterer, Google+er, Musik- und Filmliebhaber, Android Fan. Unglaublich verliebt in die wundervollste Frau auf diesem Planeten. ♥ Weight Watchers seit 8. Januar 2015. 8kg Abnahme sind das Ziel!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>