Star Trek Into Darkness – Werbeaktion zur Earth Hour

Am Samstag war es mal wieder soweit, die Earth Hour ging um die Welt. Wie immer wurde in vielen Städten von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr das Licht gelöscht, um symbolisch für Energiesparen und Reduzierung der Treibhausgase zu demonstrieren. Über Sinn und Unsinn dieser Aktion kann man sicher streiten, man kann sie aber auch für seine Zwecke nutzen. Das dachten sich auch die Macher von Star Trek Into Darkness, dem neuesten Film der Star Trek Reihe. Und so ließen sie am Samstag in London 30 Quadrocopter in den Nachthimmel steigen, die dort das Star Trek Logo formten. Sehr schöne Aktion und Gänsehautgarantie für (fast) jeden Star Trek Fan. Hier das Video dazu:

Grassi fährt zu Girls Aloud!!!

In den letzten Monaten war ja leider viel zu wenig Zeit und Geld für Konzerte da, deswegen gleichen Sina und ich das jetzt mit einem Hammerkonzert aus. Im Februar/März geht es nach London und dort zum Konzert von Girls Aloud. Die haben ja gerade wieder zusammengefunden, zum 10-jährigen Bandjubiläum ihr Greatest Hits Album vorgestellt und eine (Abschieds?)-Tour angekündigt. Am 1. März ist ein Konzert in London, zu dem wir Tickets ergattern konnten. Und so geht’s für 5 Tage in die britische Hauptstadt, zu einem sicher fantastischen Konzert. Ich freu mich total drauf und für meine Sina wird ein Traum wahr. Perfekt!

Zur Einstimmung für euch gibt es hier noch das Video zu “Something New”
Grassi fährt zu Girls Aloud!!! weiterlesen

Grassi fliegt nach London – Teil 6

Ich hatte es ja nach der letzten London-Reise schon angekündigt, jetzt ist es fix. Ich werde vom 14. bis 17. April mal wieder nach London fliegen. Ich mag diese Stadt einfach so sehr, dass ich mindestens einmal pro Jahr hinfliegen muss. Mit easyJet und easyHotel nutze ich wieder die gleiche Fluggesellschaft und das gleiche Hotel wie beim letzten Mal. Eigentlich wollte ich ja easyJet meiden, aber preislich gibt es einfach keine Alternative. Und zum easyHotel gibt es für mich sowieso keine Alternative, es gibt einfach nix besseres für einen London-Besuch. Auch diesmal ist es übrigens wieder das easyHotel Earls Court, da war ich ja im letzten Oktober auch schon.

London
London

Diesmal möchte ich auf den Spuren der Tudors wandern und werde mir wohl Windsor Castle, den Tower und Westminster Abbey angucken. Außerdem spielt am 16. April Fulham im Cottage gegen Bolton Wanderers, somit komme ich auch noch zum zweiten Premier League Spiel in dieser Saison. Was ich mit der restlichen Zeit anstelle weiß ich noch nicht, aber es wird sich sicher so einiges ergeben. :)

Ich freu mich jedenfalls jetzt schon drauf, London ist immer wieder eine Reise wert!

p.s.: Für den London-Urlaub verzichte ich sogar auf das Konzert von Christina Stürmer am 13. April in Wien. Das ist es mir aber auch wirklich wert. :)

Grassi in London – Teil 5

Ich bin wieder da! Nach vier tollen Tagen im sonnigen London, bin ich wieder zurück im kalten, verregneten Deutschland. Und diesmal war ich nicht alleine da, sondern hatte Michelle und Melanie dabei. Wir hatten wirklich viel Spaß und wären am liebsten noch ein paar Tage länger geblieben. Aber leider ruft ja hier in Deutschland die Arbeit und somit mussten wir zurück.

Freitag morgens um halb fünf sind wir in Richtung Schönfeld losgefahren und dort pünktlich abgehoben. Nach der Ankunft in London haben wir erstmal unsere Koffer im Hotel abgegeben und sind dann zum Covent Garden gefahren. Außerdem waren wir noch am Big Ben und sind an der Themse entlang zum Shakespeare’s Globe gelaufen. Dort ging es dann über die Millennium Bridge (die ja eine Hauptrolle im sechsten Harry Potter Film spielte) und mit der U-Bahn wieder zum Hotel. Nach ein wenig ausruhen ging es für mich zu einem Highlight des Wochenendes.

Da mich Shopping eher weniger interessiert hat, haben wir nämlich nicht an allen vier Tagen gemeinsam die Stadt erkundet. Ich war am Freitag Abend im Apollo Victoria Theater um Wicked zu sehen (zum zweiten Mal), Michelle und Melanie sind nicht mitgekommen. Am Samstagwaren wir vormittags im Hard Rock Cafe und sind dann ab dem Mittag wieder getrennte Wege gegangen. Während die beiden Mädels einkaufen waren, bin ich zu meinem ersten Premier League Spiel gegangen. Entschieden hatte ich mich für das Spiel von Fulham gegen die Tottenham Hotspurs. Fulham hat das Spiel zwar leider verloren, aber trotzdem war es ein tolles Erlebnis. Die Stimmung und das ganze Umfeld kann man mit Fußball in Deutschland einfach nicht vergleichen, es war wirklich großartig. Und weil es so genial war, werde ich das in dieser Saison nochmal wiederholen. :)

Am Sonntag haben wir dann eine Stadtrundfahrt gemacht und waren nochmal in der Oxford Street. Michelle wollte unbedingt zu Primark, ein Klamottenladen den mal wohl als die Hölle auf Erden bezeichnen kann. Das war kein Shopping, das war Krieg. Der Laden war voll mit Frauen, die völlig ohne Rücksicht auf Verluste um die Sachen gekämpft haben. Statt Einkaufskörben hatte jeden von ihnen einen großen Sack dabei, den sie mit Kleidung vollgestopft und hinter sich hergezogen haben. Die Gänge lagen voll mit bergeweise Sachen, die einfach dort hingeworfen wurden. Nach 5 Minuten hab ich es nicht mehr ausgehalten und bin abgehauen um mich in einen Starbucks zu flüchten. Am Sonntag Abend haben wir dann noch London bei Nacht erkundet und waren erst recht spät zurück.

Montag gings dann schon ans auschecken und wir sind ins British Museum gefahren um am letzten Tag auch noch ein wenig Kultur und Bildung zu haben. Am späten Nachmittag sind wir zum Flughafen gefahren und nach 1 1/2 Stunden Verspätung hoben wir um 21:30 Ortszeit wieder in Richtung Berlin ab.

Es war zwar schon mein fünfter Londonurlaub, aber ich werde sicher bald wieder nach London fliegen. Ich habe so grob den März im Sinn. Und irgendwann vielleicht auch mal wieder mit Michelle und Melanie, die beiden würden sicher gerne wieder mitkommen. :)

Grassi geht zum Fulham Spiel!

Wie meine regelmäßigen Leser wissen, war ich im Januar für ein paar Tage in London. Unter anderem wollte ich da einen Punkt auf meiner “Löffeliste” abhaken, nämlich ein Premier League Spiel live im Stadion zu erleben. Ich hatte mir also ein Ticket für das Spiel von Fulham gegen Portsmouth gekauft und mich sehr auf das Spiel gefreut. Leider erstarrte England im Schneechaos und somit wurden fast alle Spiele, unter anderem auch meins, abgesagt. Ich flog also heim ohne ein Spiel gesehen zu haben.

Nun geht es Mitte Oktober wieder nach London und glücklicherweise spielt Fulham genau an diesem Wochenende ein Heimspiel gegen Tottenham Hotspur. Ich habs also nicht nur das Glück, dass ein Spiel stattfindet, sondern es ist sogar noch ein Derby! Heute war dann Vorverkaufsstart und glücklicherweise habe ich auch ein Ticket bekommen. Und so werde ich am 16. Oktober ins Craven Cottage pilgern und dort auf der Johnny Haynes Tribüne sitzen, einer der ältesten noch genutzten Fußballstadiontribünen der Welt (von 1905!). Auf der Tribüne gibt es noch Holzsitze, die nach wie vor ihren Zweck erfüllen. Das ist was ganz besonderes und ich freu mich wirklich total drauf.

Jetzt werden sich einige meine Leser vielleicht fragen, warum ich gerade zum Fulham F.C. gehe. Das ist eigentlich relativ einfach! Ich bin kein Fan der großen Topvereine wie Chelsea oder Arsenal, überhaupt sind mir kleinere Vereine viel sympathischer. Und Fulham ist ein sehr gutes Beispiel für einen Verein der in dieses Schema passt. Nicht zu groß, nicht zu klein und irgendwie ungewöhnlich und sympathisch. Abgesehen davon ist schon Craven Cottage allein einen Besuch wert, ich denke dieses Stadion muss man mal gesehen haben! Und übrigens sind Lily Allen und Hugh Grant auch Fan von Fulham, was mich in meiner Entscheidung für diesen Verein sogar noch bestärkt. ;)

Nur noch 5 Monate…

…bis ich endlich wieder nach London fliege. Irgendwie bin ich heute drauf gekommen, warum weiß ich gar nicht so richtig. Natürlich sind 5 Monate schon noch ne relativ lange Zeit, aber die geht schnell rum. Und schließlich gibt es zwischendrin ja auch noch ein paar Konzerte und andere Dinge die mir die Zeit vertreiben.

Was ich in London mit Melanie und Michelle so alles angucken werde weiß ich übrigens noch nicht. Viele Sachen hab ich schon gesehen, die beiden aber noch nicht. Auf jeden Fall will ich mir nochmal Wicked angucken und wenn möglich das im Januar leider ausgefallene Fulham Spiel nachholen. Denn ich will endlich mal in Englang zu einem Premier League Spiel gehen, schließlich liebe ich den englischen Fußball. Und Craven Cottage wäre dabei mein Wunschstadion, vielleicht hab ich Glück und es passt von der Spielansetzung her.

Passen muss dann nur noch das Wetter, Regen wäre nicht so schön. Allerdings bin ich ja im Januar mit dem vielen Schnee auch prima zurechtgekommen. Und für Fotos war das Wetter im Januar klasse, da ist immerhin auch eins meiner absoluten Lieblingsfotos von London entstanden:

London
London